Yoku

Saunen

YOKU ist eine modulare Sauna, die von Marco Williams Fagioli (Zup Design) entworfen wurde.

Yoku

Die Inspiration, aus der sich ihr Name ableitet, bezieht sich auf einen Zweig der japanischen Naturmedizin, der sich die positiven Wirkungen des Kontakts mit Pflanzen und mit dem Wald zunutze macht. YOKU hat ein einfaches, ausgewogenes und strenges Design und ist einladend, warm und natürlich. Der Ofen ist unter der niedrigeren Bank integriert und bietet so ein Bild von großer formaler Linearität. Die große Frontscheibe ist auf der Außenseite durch vertikale Elemente aus Naturholz unterteilt, die dem Raum mehr Intimität verleihen und gleichzeitig zu den tragenden Elementen offener Regale werden, die mit dem Außenbereich in „Dialog“ treten. YOKU ist in drei verschiedenen Holzarten erhältlich: Thermisch behandeltes Espenholz, thermisch behandeltes Massivholz und Schwarznuss in den Grundmaßen 230 x 200, 202 x 180, 174 x 170 und 174 x 132 cm.

Modelle

Yoku.S 105

Leistung

10,5 kW max - 230Vac 1N 50-60Hz - 400Vac 3N 50-60Hz

Größe

cm 230 x 200 x 214 h

Anderes Schließen

Yoku. 80

Leistung

8 kW max - 230Vac 1N 50-60Hz - 400Vac 3N 50-60Hz

Größe

cm 202 x 180 x 214 h

Anderes Schließen

Yoku.S 45

Leistung

4,5 kW max - 230Vac 1N 50-60Hz - 400Vac 3N 50-60Hz

Größe

cm 174 x 130 x 214 h

Anderes Schließen

Yoku.S 60

Leistung

4,5 kW max - 230Vac 1N 50-60Hz - 400Vac 3N 50-60Hz

Größe

cm 174 x 130 x 214 h

Anderes Schließen

Per accedere, Inserisci qui sotto i dati che hai fornito in fase di registrazione. Se non ricordi la password puoi recuperare le tue credenziali con facilità.

Login Utente

Anmeldung Area Pro-Nutzer

  • Ihre Login-Daten

  • Area Professional
 

Prüfen

Download-Bereich

Sie müssen im Profibereich registriert sein, um die Dokumente mit einer durch Schlüsselsymbol gekennzeichneten Ikone herunterladen zu können.

Hinterlassen Sie Ihre Telefonnummer, wir rufen Sie gerne zurück!

Name *

Email *

Telefon *

Stadt *

Land *

Zeitband *

 Ich habedie Datenschutzerklärung gelesen, und ich möchte die Mitteilungen Effegibi


Lassen Sie unsere Designer inspirieren

Name *

Email *

Telefon *

Stadt *

Land *

Nachricht *

 Ich habedie Datenschutzerklärung gelesen, und ich möchte die Mitteilungen Effegibi


Informationsanfrage

Name *

Email *

Telefon *

Stadt *

Land *

Nachricht *

 Ich habedie Datenschutzerklärung gelesen, und ich möchte die Mitteilungen Effegibi


Tel-Nr. angeben

Sie werden von unserem Technik- oder Handelsbüro kontaktiert werden.

Anderes

Machen Sie einen Termin aus

Treffen Sie unverbindlich einen Fachmann von Effegibi, um die für Sie am besten geeignete Lösung zu finden

Anderes

Bitten Sie um Informationen

Wenn Sie das Gesuchte nicht gefunden haben oder mehr darüber erfahren möchten!

Anderes
FAQ

Wie müssen die Wände meines türkischen Dampfbads beschaffen sein?

Um Wärmedispersion zu vermeiden, sollten die Wände und die Decke des Hamam-Raums mit Isolierplatten (zum Beispiel Fliesenträgerplatten aus Polyurethanschaum) abgedichtet werden, auf denen dann eine Verkleidung aufgebracht wird.
Die Decke muss als Kuppel oder abfallend beschaffen sein, sodass herunterfallende Tropfen bei der Kondensierung des Dampfes ausgeschlossen sind.

FAQ

Was ist besser: die Sauna oder das Dampfbad?

Darauf gibt es keine Antwort. Beide basieren auf der Tradition der Wärmetherapie und können unter dem Gesichtspunkt der Wohltaten als ähnlich betrachtet werden. Die Sauna besteht darin, die Schweißabsonderung durch trockene Luft mit Temperaturen von 50° bis 80/90° in einem mit Holz ausgekleideten Raum und einer sehr geringen Luftfeuchte zu fördern. Das Dampfbad erfolgt bei viel niedrigeren Temperaturen (40°-45°) und einer sehr hohen Luftfeuchte, welche die Schweißabsonderung und den Flüssigkeitsaustausch durch ein wahrhaftiges Bad in feuchter Luft fördert. Jeder Einzelne kann individuell entscheiden, welches dieser beiden natürlichen Körperpflegeanwendungen geeigneter und angenehmer ist